Dass Newsletter ein besonders wichtiges Marketinginstrument sind, sollte dir mittlerweile bekannt sein. Mit diesen kannst du deine Kunden ansprechen, über Neuigkeiten informieren oder auf deine Produkte aufmerksam machen. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Um einen Newsletter jedoch so erfolgreich wie möglich zu gestalten, haben wir dir 10 Tipps zusammengefasst.

1. Die ersten Sekunden zählen

Meist wird in wenigen Sekunden entschieden ob ein Newsletter geöffnet wird. Nutze daher den Öffnungsimpuls und zeige dem Leser ansprechend und prägnant worum es im Newsletter geht. Mit einer passenden Kombination aus Betreff und Teaser-Text muss direkt zu Anfang das Interesse des Empfängers geweckt werden.

2. Nutze A/B-Test

Um dich stetig zu verbessern, ist es wichtig herauszufinden, wie der Newsletter ankommt. Hierfür eignet sich ein sogenannter A/B-Test besonders gut. Beispielsweise kannst du hier zwei Betreff-Varianten testen. Anhand der Öffnungsrate kann dann ermittelt werden, welcher Betreff erfolgreicher performt hat.

3. Achte auf die Betreff-Länge

Zu lange Betreffzeilen werden abgeschnitten und sind nicht mehr lesbar. Achte daher darauf, dass dieser nicht mehr als 75 Zeichen inkl. Leerzeichen enthält.

4. Wähle den richtigen Zeitpunkt

Um den richtigen Zeitpunkt für den Newsletter-Versand ausfindig zu machen, bedarf es einiger Tests. Wähle daher unterschiedliche Versandtage und -uhrzeiten und beobachte anhand der Öffnungs- und Klickrate, welcher Zeitpunkt für welche Inhalte geeignet ist.

5. Personalisiere deinen Newsletter

Mit einer persönlichen Anrede erhöhst du die Aufmerksamkeit und die Wahrscheinlichkeit, dass dein Newsletter gelesen wird. Je nach deiner Zielgruppe musst du entscheiden, ob Vor-, Nachname oder eine Kombination aus beidem verwendet werden soll.

6. Fasse dich kurz

Meist werden Newsletter nur kurz überflogen und nicht gründlich gelesen. Daher solltest du den Inhalt kurz halten und diesen interessant und präzise gestalten um ein zügiges Lesen zu ermöglichen.

7. Nutze Buttons

Um Kunden zu einer Aktion zu bewegen, empfehlen sich “Call-to-Action”-Buttons wie “Jetzt kaufen” oder “Mehr erfahren”. Zudem kannst du erkennbare Text-Links einbauen und so Klickanreize setzen. Links zu deinem Onlineshop oder deiner Facebookseite sollten ebenfalls vorhanden sein.

8. Achte auf notwendige Impressumsangaben

Laut § 5 Abs. 1 des Telemediengesetzes (TMG) muss jede Werbe-Mail über ein vollständiges Impressum verfügen.

9. Integriere einen Abmelde-Link

Gesetzlich vorgeschrieben ist auch ein Abmelde-Link, sodass Kunden jederzeit die Möglichkeit haben, sich von deinem Newsletter abzumelden.

10. Werte deine Mails aus

Um sich stetig selbst zu verbessern und auch aus Fehlern zu lernen, ist es wichtig Newsletter jederzeit auszuwerten. Anhand der wichtigen KPIs wie Öffnungs-, Klick- und Zustellraten erfährst du über Erfolge und ggf. Misserfolge der Newsletter und kannst diese somit in Zukunft optimieren.Mit diesen einfachen Tipps gelingt es dir im Handumdrehen, deinen Newsletter zu verbessern und neue Erfolge zu verzeichnen.

Lege noch heute los und erstelle einen besonders erfolgreichen Newsletter.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY