Checkliste für Valentinstag

Der große Tag der Liebe steht vor der Tür und die Suche nach dem passenden Liebesbeweis läuft bereits auf Hochtouren. Du als Shopbetreiber kannst diesen Anlass ganz einfach für Dich nutzen und Deine Produkte als das perfekte Valentinstagsgeschenk verkaufen.
Wir haben Dir eine kurze Checkliste zusammen gestellt, wie Du Deinen Shop auf den Valentinstag vorbereiten kannst.

1. Nimm frühzeitig Kundenkontakt auf 

Mit einem speziellen Valentinstags-Newsletter kannst Du Deine Kunden schon einige Zeit vor dem Tag der Liebe über Deine Produkte und mögliche Geschenke informieren. Zudem kannst du sie auf besondere Aktionen zum Thema Valentinstag aufmerksam machen und sie somit zu einem Kauf bewegen.

2. Zeige personalisierte Produkte

Ein passendes bedrucktes T-Shirt oder Armband mit Gravur? Besonders diese Produkte sind sehr beliebt bei der Suche nach dem passenden Geschenk. Sollte es möglich sein, Deine Produkte zu personalisieren, preise dies auch in Deinem Shop an oder informiere Deine Kunden darüber im Newsletter.

3. Biete spezielle Gutscheine an

Gutscheine sind immer ein gutes und einfaches Geschenk – besonders zum Valentinstag. In Deinem Newsletter kannst Du einen Code veröffentlichen und so vergünstigt Deine Produkte anbieten. Die Möglichkeit, Gutscheine für Deinen Shop zu kaufen, ist auch eine gute Idee.

4. Überprüfe Deinen Shop

Kleine Optimierungen zu passenden Feiertagen oder Festivitäten kommen immer gut an. Auch zum Valentinstag lohnt sich eine Anpassung des Shops. Hier kannst Du Deine Kunden über die neuen Lieferzeiten informieren, sie auf spezielle Valentinstagsgeschenke lenken oder Rabatte zu diesem Thema anbieten.

5. Biete schnellen Versand an 

Bis vor zwei Tagen hast Du noch gar nicht an Valentinstag gedacht und er steht schon vor der Tür? – So geht es einigen! Um auch diese Kunden abzufangen, biete einen schnellen Versand an.

6. Kümmere Dich um Deine Kunden

Wenn der Ring nicht passt, die Uhr nicht gefällt oder ein T-Shirt zu groß ist, ist dies besonders ärgerlich. Biete daher Deinen Kunden einen guten und verlässlichen Support an, an den sich verzweifelte und fragende Kunden wenden können. Dies steigert Deine Kundenbindung immens und kann darüber hinaus zur Stammkundengewinnung führen.

7. Sei kulant

Wir sagen damit nicht, dass Du Deinen Kunden etwas schenken sollst! Sollte jedoch ein Fehler unterlaufen sein oder der Kunde sich im letzten Moment doch für ein anderes Produkt entscheiden, sei kulant und nehme die Bedürfnisse der Kunden wahr. Denn zufriedene Kunden kommen gerne wieder.

8. Sammle Kundenfeedback

Hier kommt Deine Kulanz wieder zum Spiel! Denn zufriedene Kunden geben auch lieber eine gute Kundenbewertung ab. Mit einer Mail nach dem Kauf kannst Du sie fragen, ob alles reibungslos abgelaufen ist und anschließend um ein Feedback bitten.

9. Sei dir über deinen Bestand bewusst

Das Valentinstags-Geschäft ist nicht so groß wie das an Weihnachten. Dennoch solltest Du Deine Bestände überprüfen, ob diese den möglicherweise erhöhten Kaufzahlen Stand halten können. Solltest Du über Produkte nur noch in geringer Zahl verfügen, lasse dies Deine Kunden wissen und gebe ein verlässliches Lieferdatum an.

Mit diesen einfachen Tipps bist Du bestens auf den Valentinstag vorbereitet.