Der richtige Umgang mit SEO

Das Wort SEO (Search Engine Optimization) hast du sicherlich schon öfter in Verbindung mit dem E-Commerce gehört, aber was ist das überhaupt?

SEO kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Suchmaschinenoptimierung. SEO sind somit alle Maßnahmen, die dir dabei helfen, dass deine Inhalte, wie dein Onlineshop, deine Videos oder auch deine Bilder, in dem organischen Suchranking höher eingestuft werden. Organisch bedeutet in diesem Falle, dass dies unbezahlte Suchergebnisse sind, sogenannte Natural Listings.

Ziel von SEO ist somit, dass dein Onlineshop auf den höheren Plätzen bei der Suche im Internet erscheint, so dass deine Kunden dich schneller und vor allen Dingen besser finden können. Hierbei ist natürlich vorauszusetzen, dass du weißt, wie du SEO betreiben kannst. Wenn du dies nicht weißt oder auch nur eine Auffrischung benötigst, dann können dir unsere folgenden Beispiele helfen deinen Shop voran zu bringen.

Erstelle (eigene) Produktbeschreibungen

Eine eigene Produktbeschreibung ist sehr wichtig, um erfolgreich gerankt zu werden. Sie sorgt dafür, dass Deine Seiten weiter oben in der Google-Suche erscheinen.

Dabei solltest Du darauf achten, dass Du deine Texte nicht einfach von anderen Shops oder der Herstellerseite kopierst, sondern selber kreativ bist und dem Kunden interessante und informative Texte lieferst. Nutze die Möglichkeit des Eingebens von Schlagwörtern und achte darauf frequentierte Suchbegriffe (Branchenzugehörigkeit) zu verwenden.

Produktrezensionen

Die Meinungen anderer Kunden sind für deine potentiellen Käufer sehr wichtig! Denn ein Großteil der Menschen (etwa 70%) kauft erst dann etwas, wenn andere ihre positiven Erfahrungen geschildert haben. Achte also darauf, dass Kunden unkompliziert Rezensionen verfassen können und Du diese anzeigen lässt. Nutze hierfür Bewertungssysteme und binde diese in deinem Shop im Header oder Footer ein.

Nutze aussagekräftige URL

Damit deine Kunden beim Anschauen der URL nicht das Gefühl haben, auf irgendeiner unseriösen Spamseite gelandet zu sein, versehe deine URL mit relevanten Infos zum Produkt.

So wissen deine Kunden immer direkt, z.B. bei einer Auflistung von verschiedenen Internetseiten, was Sie erwartet. Versetze dich am Besten immer in die Lage deiner Kunden, dann kannst du dir am einfachsten vorstellen, welche URL sinnvoll ist und welche nicht. Vergleiche dich mit deiner Konkurrenz und optimiere anhand der gewonnen Ergebnisse deinen Shop.

Verwende interne Verlinkung

Du kennst es sicherlich von deinen Erlebnissen beim Kauf in Onlineshops – man möchte jetzt endlich die neue Hose kaufen, mit der man schon so lange geliebäugelt hat und plötzlich ist diese ausverkauft? Ärgerlich! Vor allem für dich und deinen Shop, wenn Du keine Alternative verlinkst. Verlinke doch ähnliche Stile oder Dinge, die zu dem ursprünglichen Stück gut passen würden. Diese Verlinkung könnte deinen Kunden zu einem Kauf bewegen, trotz der Tatsache, dass das ursprüngliche Produkt ausverkauft ist.

SUPR Tipp: Verwende Google Analytics zur Überprüfung, ob deine Verlinkungen erfolgreich waren.

Dies waren nur ein paar Beispiele für SEO Maßnahmen. Wir empfehlen dir, dich stetig über Neuerungen in diesem Bereich zu informieren. Denn umso besser dein Shop optimiert wird, desto besser wird er gefunden. Dies bedeutet im Umkehrschluss höhere Besucherzahlen auf deinem Shop, die im besten Falle zu mehr Umsatz führen können.

Schreibe einen Kommentar

registrieren

Deine Vorteile

Eröffne jetzt kostenlos deinen eigenen Onlineshop oder erstell Shopping Widgets für deine Website oder deinen Blog!

  • Unbegrenzte Produkte
  • Unbegrenzter Nutzen
  • Keine versteckten Kosten
  • Kein verstecktes Abo

registrieren

Unsere ProduktE


(Max. 5 MB pro Datei. Nur PDF und .txt werden akzeptiert)

einloggen

einloggen