E-Mail Marketing oder Social Media – Wieso entscheiden, wenn man auch beides haben kann?

In der heutigen Zeit denken viele, dass Marketing Maßnahmen nur noch im Social Media Bereich sinnvoll sind. Das stimmt jedoch nicht, denn auch das Werben per E-Mail ist beliebter denn je. Wusstest Du, dass sich Email Marketing und Social Media wunderbar miteinander ergänzen lassen?

Wir zeigen dir in den folgenden Schritten, wie Du dein Unternehmen im Handumdrehen durch geeignete Marketingmaßnahmen stärken kannst.

1. Schritt

Mach Werbung! Dein Newsletter hat bereits einige Leser, aber mit deinen Social Media Accounts will es nicht so richtig klappen? Dann erwähn doch einfach mal dein Facebookprofil im Newsletter oder baue ein Icon deines Twitteraccounts ein.

SUPR Tipp: Erwähne Ankündigungen von Gewinnspielen, Umfragen etc. Dies motiviert deine Leser mitzumachen und erhöht deine Reichweite.

2. Schritt

Mach Werbung für die andere Seite! Das was bei Punkt 1 für deine sozialen Netzwerke funktioniert, funktioniert natürlich auch andersrum.

Wenn dein Blog oder deine Facebookseite Leser und Fans haben, die Du gerne für deinen Newsletter gewinnen würdest, zeig ihnen den dadurch entstehenden Mehrwert und mach Werbung!

3. Schritt

Gestalte deinen Newsletter interessant, indem Du die Kunden und Fans deiner Social Media Accounts entscheiden lässt, worüber sie gerne mehr erfahren würden.

Nutze z.B. die Umfragefunktion bei Facebook, um mehrere Themen zur Auswahl zu stellen und den Favoriten deiner Fans zu finden.

4. Schritt

Facebook ist voll mit unterhaltsamen Bildern und Videos, die ruckzuck viral gehen.

Lass Dich davon inspirieren: manches, was auf Facebook funktioniert, funktioniert nicht eben NUR dort, sondern ist auch eine Möglichkeit, deine Newsletter aufzupeppen. Gestalte sie so unterhaltsam, dass man Lust hat, sie zu öffnen und die Newsletter nicht genervt und ungeöffnet wegklickt.

5. Schritt

Soziale Netzwerke sind optimal fürs Handy und Tablet angepasst. Das heißt aber nicht, dass deine Newsletter nicht genauso gut und angenehm zu lesen sein können!

Passe deinen Newsletter für alle Endgeräte an, etabliere Hashtags und animiere die Leser zum twittern.

6. Schritt

Bau in deinem Newsletter die Funktion ein, Beiträge zu teilen. So hast Du über „Mundpropaganda“ eine ganz einfache und unkomplizierte Möglichkeit bekannter zu werden.

Interagiere zusätzlich mit den Personen, die deine Beiträge teilen. Vergrößere dadurch deine Reichweite und nutze die Möglichkeit Stammkunden zu generieren.

7. Schritt

Entwickle ein Konzept. Überlege, welche sozialen Netzwerke Du nutzen möchtest und stimme die diversen Postings ab.

Vergiss nicht, dir einen eigenen Stil anzulegen, damit Du einen Wiedererkennungswert generierst.

Nutze die Möglichkeiten noch bekannter zu werden mit den geeigneten Marketingmaßnahmen und steigere deinen Umsatz.
♥ Wir wünschen dir viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

registrieren

Deine Vorteile

Eröffne jetzt kostenlos deinen eigenen Onlineshop oder erstell Shopping Widgets für deine Website oder deinen Blog!

  • Unbegrenzte Produkte
  • Unbegrenzter Nutzen
  • Keine versteckten Kosten
  • Kein verstecktes Abo

registrieren

Unsere ProduktE


(Max. 5 MB pro Datei. Nur PDF und .txt werden akzeptiert)

einloggen

einloggen