Kundenrückgewinnung: Ein 5-Punkte-Plan

Im vorherigen Blogpost haben wir dir einige Tipps zur Optimierung deiner Newsletter gegeben. Eine weitere wichtige Aufgabe von Newslettern ist zudem die Rückgewinnung von Kunden. Mit Hilfe von E-Mail-Marketing kannst du die inaktiven Empfänger finden, kategorisieren und zielgruppenspezifisch ansprechen – hierzu haben wir dir einen 5-Punkte-Plan erstellt.

1. Kategorisiere deine inaktiven User

Was heißt inaktiv? Diese Frage solltest du dir zuerst stellen und beantworten. Meist wird von einem inaktiven Empfänger gesprochen, wenn er über ein Jahr keine Newsletter geöffnet hat. Allerdings liegt dies natürlich daran, wie oft du Newsletter versendest, ob der Kunde dennoch in deinem Shop einkauft oder ob er dir auch auf sozialen Netzwerken folgt. Du solltest zu Anfang Fragen definieren, an die du dich bei der Kategorisierung halten kannst.

2. Spreche die Empfänger entsprechend an

Nach der Kategorisierung kannst du jetzt deine inaktiven Empfänger zielgruppenspezifisch ansprechen. Sollten Kunden beispielsweise keine Mails öffnen, aber dennoch in deinem Shop einkaufen, kannst du ihnen die Vorteile deiner Mails näher bringen, indem du beispielsweise Gutscheine anbietest.

3. Starte die Konversation

Um noch genauer erfahren zu können, warum deine Mails nicht geöffnet werden, kannst du Kunden aus den verschiedenen Kategorien fragen, warum sie nicht auf deine Mailings reagieren. Das hat nicht nur den Vorteil, dass du eine genauere Rückmeldung erhältst, du stellst auch einen direkten Kontakt zu deinen Kunden her, was definitiv zur Kundenbindung beiträgt.

4. Bitte um eine Aktualisierung

Möglicherweise erreichen deine Newsletter deine Kunden gar nicht. Laut mehreren Studien haben Kunden oft nicht nur eine Mailadresse und bei dir vielleicht die falsche hinterlegt. Bitte daher deine inaktiven Kunden ihre Profilinformationen zu aktualisieren.

5. Trenn dich von uninteressierten Kunden

Sollten die Empfänger jedoch kein Interesse an deiner Marke oder deinen Produkten haben, ist es besser, sich von diesen zu trennen und die Adressen zu löschen. Denn sie verfälschen deine Öffnungsraten und verhindern präzise Aussagen über die Qualität deiner Aktivitäten.Mit diesem einfachen 5-Punkte-Plan schaffst du es im Handumdrehen inaktive User zurückzugewinnen und kannst deine Erfolge besser und effektiver messen und bewerten.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY