Mit Design-Thinking zum perfekten Namen

Den perfekten Namen für deinen Onlineshop zu finden, ist gar nicht mal so leicht.
Was solltest du beachten und wie kommst du zum perfekten Ergebnis?
Wir helfen dir in den nächsten beiden Blogeinträgen, den richtigen Namen zu finden.Den passenden Namen zu finden, ist gar nicht mal so leicht.
Es soll etwas Besonderes sein, ein Name der deine Produkte widerspiegelt, sich gut anhört und am besten auch im Kopf bleibt.
Es ist der erste Kontakt deines Unternehmens mit der Welt und das Erste, was deine potentiellen Kunden von dir sehen und hoffentlich in Erinnerung behalten.Wie also gehst du am besten an die Sache heran? Was solltest du beachten? Und wie entscheidest du deine Idee?
Wir geben dir hier einige Tipps, wie du den perfekten Namen für dich und dein Unternehmen finden kannst.

Schritt 1: Definiere!

Was machst du? Welche Werte vertritt dein Unternehmen und was soll es vermitteln?
Vielleicht fragst du dich, wieso du dir solche Fragen stellen solltest, wenn es doch um den Namen geht, aber der Name steht nicht für sich alleine. Er ist das erste von vielen wichtigen Elementen der Marke.
Also muss dir klar sein, das der Name als solches auch in vielen anderen Entscheidungen eine Rolle spielen wird, z.B. für alles Visuelle ( Logos, Verpackungen, Website etc.), aber gleichzeitig auch für alles Nicht-Visuelle ( Marketing, Unternehmenswerte, Kommunikation etc.).

Schritt 2: Entdecke!

Falls du bereits Favoriten hast, macht es natürlich Sinn, diese schon einmal aufzuschreiben oder dir diese einmal zu merken.
Jedoch ist es eine gute Idee, ein wenig zu recherchieren um den richtigen Kontenxt zu ermitteln. Lasse dich von anderen inspirieren (ohne zu kopieren!) und setze deiner Kreativität keine Grenzen!To be continued..
In unserem zweiten Teil zum Thema „Mit Design-Thinking zum perfekten Namen“ geben wir dir weitere Tipps, auf die du bei der Namensfindung achten solltest.