Produktiver im Home Office

Besonders wenn du gerade erst anfängst deinen Shop zu eröffnen, wirst du wahrscheinlich noch kein Büro haben, sondern erst einmal von Zuhause arbeiten. Aber ist man im Home Office genauso produktiv, wie man es im Büro wäre?

Falls du noch kein perfekt eingerichtetes Home Office hast, sondern erst startest und bspw. vom Küchentisch aus arbeitest, haben wir hier 5 Tipps für dich, wie du effektiv und produktiv arbeiten kannst.

1. Halte die Dinge einfach!

Du musst zuhause kein perfekt eingerichtetes Büro haben um effektiv arbeiten zu können. Ein bisschen Grundausstattung wäre dennoch hilfreich. Dazu zählen ein Computer oder Laptop, ein großer Monitor, Internetzugang, ein Schreibtisch, ein bequemer Stuhl, die richtige Beleuchtung und Ablagemöglichkeiten für deinen Papierkram.

Möglicherweise benötigst du noch einen Drucker oder Kopierer, bspw. für Versandlabels, Bestellbestätigungen oder Rechnungen. Diese Dinge reichen, um ein gutes Home Office zu erstellen. 

2. Organisiere dich!

Es ist nicht vorteilhaft deinen Schreibtisch zuzumüllen oder deine Papiere unsortiert liegen zu lassen. Auch die Kaffeetasse vom Vortag kann gerne direkt in die Küche gebracht werden. 

Je mehr Unordnung auf deinem Schreibtisch herrscht, desto abgelenkter bist du! Außerdem ist bewiesen, dass man sich in einem aufgeräumten und ordentlichen Umfeld viel besser konzentrieren kann. Wenn du deine Dokumente direkt organisierst und ordnest, verlierst du außerdem keine Zeit damit, wenn du bestimmte Unterlagen suchst. Das gilt aber nicht nur für den Papierkram auf deinem Schreibtisch! Auch auf deinem PC solltest du organisiert sein und eine gute Ordnerstruktur pflegen, um jederzeit schnell benötigte Dokumente wiederfinden zu können.

3. Richte dich ein!

Ganz egal wo du dir deinen kleinen Büro-Bereich einrichtest – ob in einer Ecke im Wohnzimmer oder in einem eigenen Büro-Raum – achte darauf, dass dieser auf den Rest deiner Wohnung abgestimmt ist. Du musst nicht direkt zum Innenarchitekten werden, allerdings fühlst du dich bei der Arbeit wohler, wenn auch dein Arbeitsplatz in harmonischen Farben gehalten ist.  Denn an einem freien Tag sollte dich der Anblick deines Arbeitsplatzes nicht stressen, sondern dich deinen freien Tag genießen lassen.

4. Mach es dir bequem!

Es ist sehr wichtig, einen bequemen und guten Stuhl zu wählen! Du wirst an diesem Platz viel arbeiten und somit viel Zeit deines Tages verbringen. Wenn dann nach einiger Zeit dein Rücken weh tut oder du dich verspannst, ist dies eher kontraproduktiv. Du solltest dir also eine bessere Stuhl-Alternative zulegen. Das selbe gilt für die richtige Beleuchtung! Achte auf genug und angenehmes Licht. So fühlst du dich nicht nur wohler, sondern verhinderst möglicherweise auch zukünftige gesundheitliche Probleme.

5. Gib deinem Büro eine persönliche Note!

Im Home Office gibt es keinen, der dir komisch über die Schulter schaut oder deine Kreativität bremsen kann. Du kannst ruhig etwas Spaß haben! Gib deinem Arbeitsplatz also eine persönliche Note, indem du deine Lieblingsposter aufhängst, dir schöne (aber dezente) Dekoelemente auf den Schreibtisch stellst oder Musik im Hintergrund hörst. Die Musik soll dich natürlich nicht von der Arbeit ablenken! Solang du aber alle Vorschläge im Einklang behältst, hellt dein neuer Arbeitsplatz deine Stimmung auf und steigert deine Produktivität, anstatt dich abzulenken!

Mit diesen einfachen Tipps kannst du dir ganz schnell und einfach einen Arbeitsplatz zuhause einrichten, um produktiv und effizient mit deinem SUPR Shop durchzustarten! Mach den Test und richte dir einmal ein eigenes Home Office ein und berichte uns ob du einen Unterschied zur Küchentisch-Alternative bemerkst!

Wir wünschen dir viel Erfolg und produktives Schaffen!