SEO für Anfänger! (Teil 2)

Im 2. Teil unserer Reihe zum Thema SEO haben wir wieder hilfreiche Tipps für dich zusammengesucht. Du möchtest noch mehr Infos oder weißt gar nicht genau, was sich hinter der Abkürzung SEO verbirgt? Hier gehts zu Teil 1.

Halte deine Leser

Ein weiterer Aspekt, der beim Suchmaschinenranking eine große Rolle spielt, ist die Dauer, die deine Leser auf deinem Blog verbringen. Gestalte deinen Blogpost also so, dass man gerne Zeit darauf verbringt. Dazu gehört, neben einer angemessenen Textlänge und Qualität, ein klarer, aufgeräumter Look, ansprechende Grafiken und Bilder. Dein Blog sollte außerdem natürlich immer mobile optimiert sein und

Verlinken nicht vergessen

Was offline die Mund-zu-Mund-Propaganda ist, ist online die Verlinkung. Findest du interessante Artikel oder Produkte und möchtest sie deinen Lesern zeigen, verlinke sie. Das ist auch eine großartige Methode, deine eigenen Produkte in deinem Blogpost zu bewerben, so dass potentielle Kunden mit nur einem Klick zu deinem Shop gelangen.

Sei kein Mysterium

Geheimnisvoll sein ist zwar manchmal ganz schön, bei Blogtiteln funktioniert die Strategie allerdings nicht unbedingt und bei deiner Produktbeschreibung schon gar nicht. Die wenigsten Leser klicken einen Blogpost oder ein Produkt an, bei dem sie gar nicht wissen, was sie erwartet. Vergiss deine Keywords im Titel nicht, gib deinen Lesern einen Hinweis auf den Inhalt deines Posts und mach sie neugierig.