Steigere deinen Umsatz in 6 Schritten Teil 2

Dass Erfolg und Umsatz nicht von ungefähr kommen, hast du bereits schon im ersten Blogteil unserer Reihe erfahren. Solltest du diesen nochmal in Erinnerung rufen wollen, dann klicke hier.

Im zweiten Teil möchten wir dir weitere Handlungsschritte an die Hand geben, damit du den Umsatz im Handumdrehen erhöhen kannst. Diese einfachen Tipps und Tricks kannst auch du schnell in deinem eigenen Onlineshop umsetzen. Lasse keine Zeit verstreichen, denn wie sagt man so schön: Zeit ist Geld!

Im ersten Teil haben wir dir bereits Wege gezeigt, wie du den Customer Journey verbessern, die Kundenbindung steigern und bereits abgesprungene Kunden erreichen kannst. Ist es dir bewusst, dass Kritik eine Chance ist, deinen Shop zu verbessern? Weitere Informationen findest du in unserem 4 Handlungsschritt:

4. Arbeite mit den Kommentaren deiner Kunden

Kritik ist nicht immer negativ, sondern oftmals konstruktiv und kann dir dazu verhelfen, noch besser zu werden. Genau aus diesem Grunde solltest du diese unter Kontrolle haben, damit du angemessen reagieren kannst.

Bedenke, dass viele Verbraucher Bewertungen dazu nutzen Produkte zu vergleichen. Nutze diese Bewertungen und optimiere durch diese deinen Shop. Durch den hilfreichen Input kannst du die Customer Journey im Handumdrehen verbessern und deine Verkäufe steigern.

5. Mache das Versenden deiner Pakete zu einem Erlebnis

Das schnelle Erhalten der bestellten Ware wird heutzutage erwartet. Von Same-Day-Delivery bis hin zu Lieferungen per Drohne gibt es unzählige Möglichkeiten seine Produkte zu versenden. Nutze dieses Potenzial auch zum Versenden deiner Produkte! Beantworte deinen Kunden einfach Fragen, die auch du dir stellen würdest, wenn du auf ein Paket wartest: Wann kommt die Lieferung bei dem Kunden an? Ist die Bestellung schon bezahlt und ist das Paket somit zum versandt bereit? Durch diese Maßnahme bindest du deine Kunden auch nach dem Kauf noch an deine Marke und bleibst ihnen somit in Erinnerung.

Beachte jedoch auch, dass nicht nur die Geschwindigkeit des Versandes der ausschlaggebende Punkt ist. Viele Kunden kaufen mehr, wenn der Versand versandkostenfrei ist! Mache doch mal eine Aktion und versende versandkostenfrei. Du wirst sehen, der Umsatz erhöht sich um ein Vielfaches.

6. Entscheide dich für die richtigen Zahlmethoden

Die Bezahlmethode Vorkasse ist alleine nicht tragbar für einen erfolgreichen Onlineshop. War es dir bewusst, dass die Conversion-Rate mit der richtigen Auswahl an den unterschiedlichsten Zahlmethoden steht und fällt?

Analysiere und überlege genau, welche Zahlmethoden du deinen Kunden anbieten möchtest. Bedenke, dass dein Ziel ist, deinen Umsatz zu steigern, aus diesem Grunde solltest du viele unterschiedliche Zahlmethoden anbieten!

Du hast nun unsere 6 Schritte zur Steigerung des Umsatzes in deinem Onlineshop kennengelernt. Wir empfehlen dir, diese Schritte zu befolgen, um schnellstmöglich noch erfolgreicher zu werden. Scheue nicht davor, neue Sachen auszuprobieren! Erfahrungen sind dafür da gemacht zu werden, also nichts wie los.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

registrieren

Deine Vorteile

Eröffne jetzt kostenlos deinen eigenen Onlineshop oder erstell Shopping Widgets für deine Website oder deinen Blog!

  • Unbegrenzte Produkte
  • Unbegrenzter Nutzen
  • Keine versteckten Kosten
  • Kein verstecktes Abo

registrieren

Unsere ProduktE


(Max. 5 MB pro Datei. Nur PDF und .txt werden akzeptiert)

einloggen

einloggen