Vorsatz für 2016 – Noch erfolgreicher mit Content Marketing! – Teil 1

„Wer ins Online-Geschäft geht, sollte nicht glauben, dass er morgen direkt Geld verdient.“
Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub (Handelsblatt)

Der Erfolg deines Onlineshops liegt in DEINEN Händen. Wir möchten uns in dieser Serie dem Erfolg von Content Marketing widmen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Inhalte zu erstellen und diese im Netz zu verbreiten. Im ersten Teil möchten wir dir heute die Blogfunktion des Shops als effektive Bewerbungsmaßnahme ans Herz legen.

Du als Shopbetreiber solltest nie außer Acht lassen, dass ein Blog zum Generieren von neuen Kunden von entscheidender Bedeutung ist. Ein Blog verbessert erheblich deine Auffindbarkeit in den Suchmaschienen und gibt dir die Möglichkeit Kunden an dich zu binden.

Du gehörst nicht zu den kreativsten Schriftstellern und weißt auch nicht, was du bloggen könntest?
Kein Sorge – Wir geben dir Hilfestellungen, da wir uns bewusst sind, dass der erste Blogeintrag immer der Schwerste ist.
Mach dir zu Beginn Gedanken und überlege dir, ob du eine Geschichte erzählen, über einen Verkauf berichten oder deine Produkte näher erläutern möchtest.

Du solltest dabei immer an das Ziel denken Follower zu generieren!
Je mehr Kunden desto größer wird die Aufmerksamkeit für deinen eigenen Onlineshop!Bekanntheit ist das A&O

Wir empfehlen dir hierzu zunächst eine Liste von branchenspezifischen Beeinflussern zu machen.

Erstelle eine Liste mit den Top 25 Blogs oder Twitter-Accounts, die für jemanden von Interesse sein könnte, der sich für deine Branche interessiert.

macbook_round

Komplettiere deine Liste und schreibe unter jeden Punkt, warum gerade dieser im Bezug auf deine Kunden von Interesse ist.

Teile diese Liste in deinem Blog und unterstreiche die Bedeutung deines Blogs im Gegensatz zu den anderen Blogs. Stelle Vorteile deines Onlineshops heraus und erlange durch deinen Blogeintrag viel Verkehr, der letztendlich dazu führt, dass sich dein SEO verbessert.

Diese ist eine gute und einfache Möglichkeit Ideen für Inhalte zu sammeln und bietet hierzu auch das Potenzial, dass dein Blog weit verbreitet wird.Beantworte Fragen über deinen Shop

Oftmals entstehen Kundenfragen. Notiere dir die häufigsten Fragen und schreibe diese detailliert auf, beispielsweise wie ein Dialog.

girl_roundDamit vermeidest du sowohl Unsicherheiten deiner Kunden beim Kauf als auch Aufwand deinerseits bei der Beantwortung von Fragen.
Durch die Teilung des Blogeintrags auf deinem eigenen Blog suggerierst du den Kunden das Interesse deinerseits Fragen schnellstmöglich kompetent zu lösen und nimmst ihnen den Aufwand der Kontaktaufnahme mit dir zur Klärung des Problems.

Der große Vorteil von Blogeinträgen ist der, dass sie den Rang bei Google verbessern und dass durch den erhöhten Traffic auf deiner Seite dein Umsatz angetrieben wird.

Dein Unternehmen

Jedes Unternehmen hat seine eigene, besondere Geschichte. Nutze und veröffentliche diese in deinem Blog.

Teile deine Geschichte, warum du dich dazu entschlossen hast, Unternehmer zu werden. Hat ein besonderes Ereignis dazu geführt? Wurdest du auf einer Reise inspiriert? Erzähle deine eigene kleine Geschichte und wecke das Interesse deiner Kunden.

notebook_roundOftmals steht hinter einem erfolgreichen Unternehmen nicht nur ein Chef sondern das Team! Jedes Team besteht aus den unterschiedlichsten Menschen und diese bieten interessante Geschichte, die du für den Blog nutzen kannst.

Deine Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Du kannst beispielsweise eine kurze Biographie schreiben, wo du die jeweiligen Interessen näher beschreibst. Eine andere Möglichkeit der Vorstellung wäre noch ein Steckbrief oder auch ein kurzes Video, wo sich die Person selber vorstellt.

Dein Kunde bekommt somit das Gefühl zu wissen, wer hinter dem gesamten Projekt steht. Wenn sie dann ein Produkt in deinem Shop kaufen, dann ist ihnen bewusst, mit wem sie es zu tun haben und dass leidenschaftliche Menschen hinter dem Onlineshop stehen.

Hier geht es zu Teil 2 unserer Reihe „Vorsatz für 2016 – Noch erfolgreicher mit Content Marketing!“.

Folge unserer Facebookseite und verpasse keine Neuigkeiten rund um das Thema Onlineshop.