Produktbilder sind das Image eines Onlineshops, sie sind ein wichtiger und grundlegender Bestandteil im Kaufentscheidungsprozess deiner potenziellen Kundschaft. Sie sind das Erste, was dein Kunde von deinem Produkt sieht und sind das, was deinem Kunden sofort im Gedächtnis bleibt.

Mit einem guten Produktbild-Konzept, das zu deiner Shop-Identität passt, kannst du deinen gesamten Shop zusammengehörig und harmonisch gestalten. Denn besser und einfacher, als mit einem gut aufgenommenen Bild, kannst du dein Produkt nicht beschreiben.

Für dich haben wir die 5 wichtigsten Tipps zusammengefasst, die dir helfen deine Warenpräsentation richtig in Szene zu setzen:

1. Qualität des Fotos

Verwende nur Fotos mit guter Qualität! Schöne, einfache Bilder in gut belichteter Umgebung! Denn Bilder, die verpixelt, schlecht geschnitten, dunkel beleuchtet oder verschwommen sind, erscheinen unprofessionell und wirken sich somit negativ auf die Kaufentscheidung deines Kunden aus!

SUPR Tipp: Verdunkle den Raum, in dem du die Fotos machst und belichte dein Produkt nur mit Fotolampen, so gewährleistest du konstante Lichtverhältnisse auf allen Bildern, ohne Einfluss von externen Lichtverhältnissen. Probiere dabei ruhig verschiedene Produktpositionen aus.

2. Sei konsequent

Stell sicher, dass die Bilder in deinem Shop durchgängig ähnlich aussehen und somit ein harmonisches Gesamtbild ergeben.
Achtung – Versuche nicht professionelle Fotos mit neutralem Hintergrund mit verschwommenen Bildern, die du mit deinem Handy aufgenommen hast zu mixen, denn dadurch vermittelst du einen unordentlichen Eindruck.

SUPR Tipp: Dokumentiere wie das beste Bild entstanden ist, wo und wie du das beste Produkt platziert hast und verwende deine Notizen für die nächsten Aufnahmen.

3. Zeige dein ganzes Produkt

Bei dem Produktfoto, das deine Kunden als erstes sehen, ist es wichtig das gesamte Produkt zu zeigen, damit deine Kunden schnell ein Gefühl dafür bekommen, was genau du verkaufst.

4. Hebe Details hervor

Details, die deine Kunden zum Lächeln bringen und ihnen das Produkt näher bringen, wie die zierliche Einarbeitung des Innen-Futters einer Jacke oder die feinen, handgearbeiteten Fächer einer Tasche.

Close-ups von Knöpfen, Labels oder der Struktur des Produkts können gut als zusätzliche Bilder genutzt werden um deinen Kunden den bestmögliche Eindruck deines Produkts zu geben.

5. Zeige Lifestyle-Aufnahmen

So kannst du deinen Kunden zeigen, wie dein Produkt in einer alltäglichen Umgebung wirkt oder wie man beispielsweise ein Oberteil kombinieren kann.

SUPR Tipp: Dabei kannst du auch den Absatz deines gesamten Sortiments fördern, kombiniere deine Produkte miteinander und verknüpfe sie.Mit perfekten Produktfotos überzeugst du deine Kunden sofort, sich das Produkt näher anzusehen und einen Kauf zu tätigen. Produktbilder sind enorm wichtig, um von Anfang an die Aufmerksamkeit deiner Kunden zu erhalten.

Gestalte und erstelle noch heute schöne Produktfotos und lasse deine Kunden von deinen Produkten träumen!